Bullet Journal - Februar Setup

by - January 28, 2019



Hallo ihr Lieben,

da ich bei meinem letzten Bullet Journal Setup sehr spät dran war, kommt das für den Februar dafür umso zeitiger. Ich habe es am Wochenende endlich geschafft die nächsten vier Wochen vorzubereiten und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Dieses Mal ist mein

Bullet Journal Setup für Februar mit Blumen gestaltet.

Ich wollte unbedingt meinen Tombow in der Nummer 772 als Highlight Farbe benutzten und habe dazu dann mit Aquarellfarben dazu passende Bilder entwickelt.
Nachdem ich mein Januar Setup sehr gern genutzt habe, wollte ich natürlich daran anknüpfen und habe mir als erstes überlegt, warum ich das Setup gut fand und an welchen Stellen ich Schwierigkeiten hatte. Beispielsweise habe ich wieder viele einzelne to-do Listen überall gehabt, was – meiner Meinung nach – alles auch in meinem Bullet Journal an einem Ort gesammelt stehen könnte.

Bullet Journal Cover page und Monatsübersicht mit Aquarellfarbe von Glitter is black


Was mich zum Beispiel etwas „verärgert“ hat, war das Cover, denn ich habe es viel zu selten angeguckt dafür dass ich es selbst so schön finde. Deshalb wollte ich im Februar meine Cover Seite und die Monatsübersicht unbedingt nebeneinander haben.
Meistens gebe ich mir die meiste Mühe und es steckt der meiste Aufwand in diesem ersten Bild, und dann ist es einfach schade, wenn man es zu selten betrachtet.

Für meine Monatsübersicht habe ich wieder genau die gleiche Aufteilung genommen wie schon im Januar und Dezember. Aktuell ist das für mich die beste Lösung, da ich teilweise mehrere Termine an einem Tag habe oder längere Projekte direkt im Überblick behalten kann.
Meine Wochentage sind jeweils 2cm breit und die Wochenenden nur 1,5cm, da sonst der Platz nicht ausgereicht hätte.

Bullet Journal Habit Tracker Übersicht und Handlettering Quote Universe von Glitter is black


Ich bin erstaunt von mir selbst, denn ich habe tatsächlich in den letzten 28 Tagen jeden Abend mich hingesetzt und meinen Tracker ausgefüllt und er hat mich tatsächlich auch das ein oder andere Mal dazu motiviert noch etwas zu machen, um den Kreis ausfüllen zu können.
Deshalb bin ich auch bei genau dieser Übersicht geblieben. Ich habe mich wieder für workout, early Pam (ein Workout von Pamela Reif am Morgen), 2x Simba (2x Gassi gehen), healthy food, Clue (die Clue App benutzen) und Instagram entschieden.

Für diese Übersichten benutzte ich mein Stempelsetz, allerdings hat dabei jeder Stempel 31 Tage, weshalb ich am Anfang erstmal Schwierigkeiten hatte nur 28 Tage zu stempeln. Letztendlich hat es für mich am besten geklappt, wenn ich mir an den Stellen wo die 29 – 31 gestempelt werden würden, ein Stück Papier daruntergelegt habe. So habe ich quasi jedes Mal den kompletten Stempel genutzt, aber nur 28 Tage sind auf meiner wirklichen Übersicht gelandet.
Aber ich muss gestehen, dass das eine wirklich knifflige Angelegenheit war und es mich auch einige Versuche gekostet hat, bevor ich mich an mein Leuchtturm1917 getraut habe. Und wie ihr sehr hat es bei der letzten Übersicht auch nicht mehr wirklich funktioniert, dort hat der Februar auf einmal nur noch 27 Tage.

Bullet Journal Wochen Layout mit Dutch Door und Aquarellfarben von Glitter is black


Falls ihr euch mein Januar Setup angeschaut habt, dann könnt ihr ganz klar erkennen: es hat für mich einfach super funktioniert! Denn das Februar Setup sieht fast genauso aus.
Ich finde das Prinzip der Dutch Door ( so nennt man diese „Halbe Seite“) ziemlich cool und habe deshalb für die ersten zwei Wochen eine Seite auf 8cm gekürzt. Ein kleiner Unterschied zum letzten Monat ist die Übersicht „This week“ (deu.: diese Woche) für to-do’s die ich irgendwann in dieser Woche erledigen will, aber denen ich noch keinen festen Tag zuordnen kann. Das sind meistens Dinge die entweder nebenbei schnell gemacht werden können, wenn mal Zeit ist oder die tatsächlich mehrere Tage in Anspruch nehmen und für die ich mir Zeit schaffen muss.

Bullet Journal Wochenübersicht mit Dutch Door und Aquarellfarbe von Glitter is black


Bei der Aufteilung der Tage versuche ich immer annähernd gleich viel Platz überall zu haben, was nicht immer funktioniert, aber in dieser Woche ging es ziemlich gut. Ich habe einfach im Laufe der Zeit gemerkt, dass ich horizontal nicht so viel Breite benötige wie an Länge nach unten.

Die Blume an der Seite habe ich ursprünglich auf Aquarell-Papier gemalt (wie fast alle Zeichnungen diesen Monat), habe sie dann eingescannt und wieder ausgedruckt. Leider habe ich dabei die Größe etwas unterschätzt, weshalb dieser kleine Zweig jetzt wohl mehr in den Hintergrund rücken wird als ursprünglich gedacht. Ich werde meine To-Do’s einfach darauf schreiben müssen, sonst hätte mein Sonntag keinen Platz mehr.

Bullet Joutnal Wochenübersicht mit Dutch Door und Aquarellzeichnung von Glitter is black


Für meine zweite Dutch Door habe ich etwas mehr Platz eingeplant. Sie ist 11cm breit und bietet damit die Möglichkeit einer Quer-Ansicht für diese Woche. Hierfür habe ich meine Termine in den oberen Teil der „Tabelle“ geschrieben und untendrunter kommen alle Aufgaben und Erledigungen. Um alle Spalten gleich breit machen zu können, habe ich das Wochenende in eine Spalte gemalt.
Ich habe Samstag/ Sonntag meistens sowieso nicht so viel zu tun und das passt auch alles in die 3,5cm!

Der kleine zweig oben links, bzw. auf der nächsten Seite ist wieder ein Druck von einer Aquarell-Zeichnung und ich bin sehr zufrieden damit. Ich finde vor allem in kleineren Formaten wirkt er sehr filigran und romantisch. Das Original dazu ist um einiges größer, weshalb es auch einfacher war es zu malen.

Bullet Journal Wochenübersicht mich Aquarellfarbe und Blumen von Glitterisblack


Die letzte Woche habe ich fast wie die anderen Wochen gestaltet, aber mit dem Unterschied, dass dieses Mal die Daten farbig markiert sind und die Wochentage nur abgekürzt an der Seite stehen. Das hat einen einfachen Grund: ich schreibe am 14. Februar meine letzte Prüfung und danach habe ich erstmal für einige Wochen Ferien. Das heißt mein Zeitgefühl wird sowieso etwas verloren gehen, weshalb ich mich dann meistens nur noch an Daten orientiere. Beispielsweise: am 23 bin ich bei einem Geburtstag eingeladen oder bis zum 27 muss ich diesen Brief abgeschickt haben.

Und das ist mein Bullet Journal Setup für Februar! Ich bin sehr zufrieden mit der Gestaltung und hoffe dass ich damit genauso produktiv arbeiten kann, wie mit meinem letzten Setup. Ich bin mir noch unsicher, wie lange ich die Tracker noch durchhalten werde, aber der Wille ist auf jeden Fall da! Und auch bei den halben Seiten habe ich das Gefühl, entweder man liebt es oder man hasst es… oder man hat sich daran satt gesehen. Aktuell finde ich es noch super toll… mal gucken wie lange das noch so bleibt.

Ich hoffe euch gefällt mein Bullet Journal Setup und ihr konntet vielleicht etwas Inspiration finden. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir eure Meinung dazu in den Kommentaren verratet!

Bis zum nächsten Mal!♥
Unterschrift des Authors Glitter is Black


You May Also Like

0 Comments