meine Harry Potter Touren

by - November 05, 2018

Three Sisters of Glencoe
ich vor den Three Sisters of Glencoe

Hello sunshine!
Ok, lasst mich als erstes dan offensichtlichsten Fakt klarstellen: Ich bin ein RIESEN Harry Potter Fan! ! *tada*
Ehrlich gesagt hatte ich keine Ahnung, dass einige Teile der Harry Potter Filme in Schottland gedreht wurden, bis ich einen Flyer sah mit organisierten Touren zum Glenfinnan Viadukt und dem Alnwick Castle. Aber von diesem Moment an wusste ich, dass ich nicht abwarten konnte dorthin zu fahren und es live zu sehen!
Also habe ich natürlich genau diese Touren gebucht und hatte die tollsten Trips aller Zeiten! Ich würde sie jedem Potterhead immer und immer wieder empfehlen! Und heute möchte ich meine Geschichte von diesen zwei Tagen mit euch teilen und euch ganz viele Bilder zeigen (aber bei weitem nicht alle, da ich gefühlt 10.000 Bilder gemacht habe)


Glenfinnan Viaduct

Harry Potter Touren
Loch Lomond
Das war die erste Tour überhaupt, die ich in Schottland gemacht habe und es war so schön! Wir sind Sonntag morgen um 7 in Paisley gestarten und in Richtung Fort William gefahren. Ich dachte, dass ich im Bus noch etwas schlafen könnte, da ich einfach kein Morgenmensch bin… falsch gedacht! Nach 45min fing der Tourguide an zu reden und meinte irgendwann dass wir unser erstes Ziel erreicht hätten. Mitten im nirgendwo hatten wir an einem kleinen süßen Café am Loch Lomond gehalten. Leider hat es geregnet, aber es war trotzdem wunderschön!
Da ich keinen Plan Davon hatte, wo wir waren und was ich zu erwarten hatte, kam ich mir vor als wäre ich in Neverland gelandet. Die pudrigen Wolken und die leicht durchblitzende Sonne machten die Szene einfach magisch und bildeten den perfekten Start für eine Harry Potter Tour!
Nach den notwndigen Tätigkeiten – Toilette, Kaffee und Kekse kaufen – sind wir weiter gefahren, immer am Loch Lomond entlang.Und auch wenn es die ganze Zeit geregnet hatte, fan dich die Aussicht einfach unglaublich!

Unser zweiter Stopp war ziemlich spontan. Dank unseres Fahrers haben wir auf halber Strecke am Straßenrand gehalten um uns einen Wasserfall anzuschauen. Für mich war das das wahre Schottland: super windig, Regen als wuüde man unter der Dusche stehen und eine schönere Landschaft als auf jedem Bild.
Als wir das nächste Mal aus dem Bus stiegen, waren wir in Glencoe vor den “3 Schwestern von Glencoe” (3 riesigen Bergen). Und ich weiß ich wiederhole mich: aber es war einfach wunderschön! Wir sind ein Paar Meter ins Tal gewandert und leider hat meine Kamera beschlossen, dass es ihr zu nass wurde und hat für den Rest des Tages gestreikt, aber falls du weitere Bilder von meinen Reisen sehen willst, schau doch gerne mal bei mir auf my Instagram @glitterisblack  vorbei!
Harry Potter und der Feuerkelch
Der schwarze See ~ Harry Potter und der Feuerkelch

Als wir endlich in Glenfinnan ankamen, hatte es tatsächlich aufgehört zu regnen und wir konnten uns als erstes den See angucken. Er war die Filmlocation für die Szene am black lake (keine Ahnung wie der auf deutsch heißt) in Harry Potter und der Feuerkelch. Kannst du dir vorstellen wie es ist vor einem See zu stehen, in dem Harry Potter gegen Meerwesen gekämpft hat?
Um ehrlich zu sein habe ich im voraus diese kleine Skizze vorbereitet um ein schönes Bild für mein Bullet Journal zu Machen, aber im Bus hat man uns dann Fotos der Filmszenen ausgeteilt, was natürlich um einiges besser war!

Glenfinnan Viadukt
Glenfinnan Viadukt
Das eigentliche Viadukt – der Weg nach Hogwarts – war dann unser letzter Zielort. Man konnte selbst entscheiden, wie hoch man wander wollte, aber der Aufstieg war nicht der Rede wert im Vergleich zu dem Ausblick den man dafür bekam! Wir mussten etwa eine halbe Stunde warten bis der Zug endlich kam, aber in diesem Moment dachte man wirklich, man wäre im Film und gleich fliegt ein alter Trabbi um die Ecke.

Dummer Weise hat es genau in dem Moment wieder angefangen zu regnen, als der Zug aus unserem Blickwinkel verschand, was bedeutete wir mussten im Regen den Berg wieder runterlaufen. Irgendwer hatte die Idee, dass wir noch zu dem Bahnhof dort laufen könnte, was damit geendet hat, dass wir klatschnass durch Matsch wateten.
Auf dem Heimweg haben wir Harry Potter und die Kammer des Schreckens geguckt. Es war das erste Mal, dass ich einen der Filme auf Englisch gesehen habe und es war so lustig, weil die Stimmen natürlich ganz anders klingen als im Deutschen!


Alnwick Castle

Harry Potter Touren
ich vor der Nordsee
Und wieder sind wir an einem Sonntag morgen früh um 7 gestartet, aber dieses Mal in Richtung Edinburgh. Glücklicher Weise hatten wir dieses mal etwas mehr Zeit befor wir uns erstes Ziel erreichten. Ungefähr 1,5 Stunden später erreichten wir Dunbar und es war das erste Mal, dass ich die Nordsee von “der anderen Seite” sah. Es war so schön!

Es war nicht der klassische Sandstrand, sonder nur algige Steine. Ich glaube es war grade Ebbe, deshalb konnten wir so weit rein laufen. Natürlich war aber ein weiterer Grund für unseren Stopp wieder Kaffee und Kekse irgendwo zu ergattert, was sich als schwieriger herausstellte, als erwartet. Denn auch wenn hier die Geschäfte Sonntags geöffnet haben, um 8:30 ist noch fast alles geschlossen.
Das nächste Ziel war dann auch schon Alnwick Castle und um dahin zu kommen, sind wir immer entlang der Küste gefahren. Wir hatten so viel Glück mit dem Wetter! Die ganze Woche hatte es nur geregnet oder gestürmt, aber an diesem Sonntag war strahlender Sonnenschein. Es war angehnehm warm und keine einzige Regenwolke in sicht.
Harry Potter und der Stein der Weisen
Außenhof für Madam Hoochs Flugstunden

Als wir in Alnwick ankamen, fühlte ich mich als wäre ich in Hogwarts gelandet. Bis auf die Dudelsack-Musik, war es ein wirklich magischer Ort! Von der ersten Sekunde an habe ich so viele Fotos gemacht, wie ich nur konnte und versucht jede Ecke zu finden, die ich im Film schon einmal gesehen hatte.
Die Burg selbst ist in einen innen und außen Hof unterteilt. Ich glaube jeder Harry Potter Fan hätte den Außenhof sofort als “Klassenzimmer” für Madam Hooch’s Flugstunden erkannt! Es ist zwar eigentlich nur eine ummauerte Wiese mit einem recht hübschen Ausblick, aber irgendwie erwartet man, dass Nevile jeder Zeit über die Mauern geflogen kommt oder Hagrid durch das Tor tritt.

Harry Potter und der Stein der Weisen
Harry Potter und der Stein der Weisen

Der innere Hof ist noch berühmter, obwohl man es auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Zum einen wurde er für die Szene genutzt in der Hagrid den Weihnachtsbaum ins Schloss trägt, aber zum anderen war es auch die Location für Harry und Ron, wie sie mit dem fliegenden Auto in der peitschenden Weide landeten.
Das witzige ist: es gibt dort keinen einzigen Baum! Und es war auch niemals einer da. Sämtliche Äste wurden Computer animiert, aber wenn man genau hinguckt, erkennt man das Tor durch das das Auto verschwand.
erste Besenstunde
Besen Unterricht
Außerdem wir der Innenhof aktuell für Besen-Flugstunden für Kinder genutzt, was für mich die perfekte Chance war selbst ein Bild zu Machen, wie ich auf einem Besen fliege. Es hat so viel Spaß gemacht!
Und natürlich ist es der Eingang zur eigentlichen Burg. Der Duke of Northumberland wohnt noch immer über die Wintermonate mit seiner Familie dort, weswegen es in dieser Zeit geschlossen ist und man dort drin auch keine Fotos machen darf.
Alnwick Castle
Hogwarts ~ Alnwick Castle

Auch wenn ich mein Mittagessen ausfallen lassen habe, um Fotos zu machen, war ich so glücklich dass ich die Zeit die wir dort hatten wirklich so gut nutzen konnte! Wir mussten nämlich schon nach weniger als 3 Stunden wieder los um nach Hause zu fahren.
Was ich nicht wusste war, das suns wieder ein Überraschungsstopp auf dem Rückweg erwartete.Bamburgh Castle!
Und ganz ehrlich: nach so einem Tag sah diese Burg für mich mehr nach Königsmund aus Game of Thrones aus, al seine normale Burg. Was es natürlich leider nicht war, aber das Meer und der Strand dahinter waren so unfassbar schön, dass ich es trotzdem so in Erinnerung behalten werde.

Beide Touren waren einfach unglaublich und wie ich schon sagte: ich würde sie immer und immer wieder empfehlen! Für mich war der beste Teil daran Fotos von all den Orten machen zu können, die ich mir nichtmal ertraumen hätte können!
Falls du noch andere Orte kennst, die ich unbedingt noch sehen muss, lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. Ich würde mich sehr freuen!
Bis zum nächsten Mal!♥

You May Also Like

0 Comments